Benzodiazepine kaufen ohne Rezept bei Online-Apotheken

Wer Benzodiazepine kaufen will, findet online viele Angebote.  Nicht alle davon sind zu empfehlen, doch wie anonyme Umfragen zeigen, werden sie eifrig genutzt. Was dabei zu beachten ist, wird in diesem Artikel beschrieben. Benzodiazepine zählen zu den am meisten verschriebenen Arzneimitteln. Ihr medizinischer Nutzen erstreckt sich von der Entspannung der Muskulatur und der Lösung von Angst und Anspannung bis hin zur Einleitung einer Narkose. Wer Benzodiazepine kaufen möchte, benötigt dafür ein Rezept. Der Grund für diese Regelung liegt zum einen in der Gefahr, dass der Patient abhängig wird, zum anderen in den zahlreichen Risiken und Nebenwirkungen.

Benzodiazepine kaufen Symboltext

 

Struktur

Die Bezeichnung der Benzodiazepine leitet sich von ihrer chemischen Struktur ab. Die Moleküle setzen sich aus einem 7-gliedrigen ungesättigten Ring mit zwei Stickstoffatomen (Diazepinring) sowie einem angefügten Benzolring zusammen. Manche Varianten enthalten zudem einen weiteren 6-gliedrigen Benzol-, Cyclohexen- oder Pyridinring.

Verschreibung

Wer in Deutschland Benzodiazepine kaufen will, erhält sie ausschließlich gegen Vorlage eines Rezepts in einer Apotheke. Alle Medikamente dieser Art sind bis zu einer genau definierten Wirkstoffmenge nur rezeptpflichtig. In höheren Dosen gelten die strengeren Regeln für Betäubungsmittel. Die strikten Bestimmungen sind in der Tatsache begründet, dass die Medikamente aus dieser Gruppe in kürzester Zeit zu einer Abhängigkeit führen. Schon nach einigen Wochen bis Monaten entstehen eine körperliche und psychische Gewöhnung. Der Entzug ist für den Körper eine schwere Belastung. Ärzte sind daher angehalten, sich bei der Verschreibung an der sogenannten 4-K-Regel zu orientieren: 1. Klare Indikation; 2. Kleine Dosis; 3. Kurze Anwendungszeit; 4. Kein abruptes Absetzen.

Gegenanzeigen

Wenngleich diese Wirkstoffe in vielen Fällen einen großen Nutzen haben, gibt es doch eine Reihe von Fällen, wo ihre Anwendung gefährlich ist. Bei schwangeren Frauen besteht das Risiko, dass das Kind mit Missbildungen zur Welt kommt. Bei Patienten mit einem Engwinkelglaukom (eine Sonderform des grünen Stars) wird zufolge mehrerer Fallberichte der Druck im Augapfel erhöht. Verschiedene Ataxien (Bewegungsstörungen) werden durch Benzodiazepine ebenfalls verstärkt. Eine absolute Gegenanzeige ist die Myasthenia gravis. Dies ist eine noch nicht gänzlich erforschte neurologische Erkrankung, die durch eine gestörte Signalübermittlung zwischen Nerven und Muskeln gekennzeichnet ist. Bei akuter Lungenschwäche sowie bei verengten Atemwegen können diese Medikamente sogar zum Tode führen.

Nebenwirkungen

Auch die Bandbreite der Nebenwirkungen ist groß. Aus psychiatrischer Sicht sind es vor allem Ruhelosigkeit, Erregung, Reizbarkeit, Aggressivität, Halluzinationen, Wutausbrüche, Albträume, Psychosen und Depressionen. Obendrein ist mit zentralen Beeinträchtigungen zu rechnen: Müdigkeit, Schläfrigkeit, Dämpfung, vermindertes Reaktionsvermögen, Schwindel, Kopfschmerzen und Gedächtnisstörungen sind nur einige davon. Desweiteren kommt es oft zu Sehstörungen (doppelte bzw. unscharfe Bilder), Atemstörungen und intestinalen Störungen (Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Verstopfung). Auch Herz-Kreislauf-Probleme und muskuläre Schwäche zählen zu den bekannten Problemen. Darum ist es wohl mehr als verständlich, dass man ohne Rezept über legale Quellen keine Benzodiazepine kaufen kann. Genaue Angaben zu den (Neben-)Wirkungen sowie Verweise auf weiterführende Literatur sind im Internet zu finden auf www.lecturio.de.

Online Benzodiazepine kaufen

Vorausgesetzt, man ist in Besitz eines passenden Rezepts, kann man in jeder Apotheke Benzodiazepine kaufen. Doch bei manchen Anbietern im Internet erhält man sie auch ohne Rezept. Die besten Shops sind in folgender Liste zu finden: