Ohne Rezept Valium kaufen

Wer ohne Rezept Valium kaufen will, findet im Internet viele Angebote. Google liefert tausende Ergebnisse. Ein Teil davon sind Apotheken, die Rezepte von dubiosen Chat-Ärzten akzeptieren. Manche Seiten verzichten auf die bürokratische Prozedur sogar ganz. Da solche Shops die gesetzlichen Richtlinien ignorieren, sind sie Ärzten und Gesundheitspolitikern ein Dorn im Auge. Dagegen tun kann man kaum etwas – außer zur Information und Aufklärung der potenziellen Zielgruppen durch entsprechende Informationen beizutragen.

Bild für ohne Rezept Valium kaufen
Handelsübliche Valium-Tabletten in Blister

Einsatzgebiete

Der in Valium enthaltene Wirkstoff, Diazepam, zählt zur Gruppe der Benzodiazepine. Er besitzt sedative und hypnotische Eigenschaften, löst Ängste, entspannt die Muskeln und löst Krämpfe, macht aber schnell abhängig. Er gibt ihn in Form von Tabletten und Tropfen, als Injektion, als Zäpfchen und sogar als Klistier. Zum Einsatz kommt Valium vor allem bei krankhaften Angst- und Stresssymptomen. Auch bei Epilepsie, Muskelkrämpfen und Fieberkrämpfen bei Kindern kann es gegeben werden. Eine weitere Anwendung ist die Phase des Entzugs beim Absetzen von Alkohol. Bei Tetanus und in der Geburtshilfe bzw. bei Komplikationen in der Schwangerschaft (Präeklampsie und Eklampsie) leistet es ebenfalls gute Dienste. Bei Operationen ist es zur Anästhesie bzw. zur Sedierung vor kleineren Eingriffen geeignet.

Andere Benzodiazepine

Die wichtigste Indikation für Valium sind akute Angstzustände. Für die allgemeine Praxis sind neben Diazepam auch Lorazepam und Oxazepam eine gute Wahl. Bei Schlafstörungen ist Valium nur bedingt geeignet, weil es auch am nächsten Tag noch müde macht. Es kommt daher nur in Ausnahmen – etwa bei schwerer akuter Schlaflosigkeit – und für kurze Zeit (ein paar Nächte) in Betracht. Als Alternativen kommen daher oft Lormetazepam, Temazepam sowie die Z-Substanzen Zolpidem und Zopiclon zum Einsatz. Diese haben in niedriger Dosierung kaum noch eine Wirkungen am nächsten Tag. Im Alkoholentzug kann Valium zur Linderung der Entzugserscheinungen verschrieben werden. Bei der Behandlung von Muskelspasmen ist Baclofen die erste Wahl, denn es hat weniger Nebenwirkungen. Das Anwendungsgebiet von Diazepam ist in diesem Bereich auf wenige Fälle beschränkt. Diese sind in erster Linie Muskelkrämpfe bei nicht gehfähigen Patienten mit neurologischen Erkrankungen wie Multiple Sklerose, Schlaganfall, Verletzungen des Rückenmarks oder Zerebralparese.

Wechselwirkungen

Alkohol und andere ZNS-Depressiva steigern die Wirkung von Valium. Bei der Kombination mit Clozapin können Hypotonie, Bewusstlosigkeit und sogar Herzstillstand die Folge sein. Die euphorischen Zustände und das Suchtpotenzial von opioiden Schmerzmitteln verstärken sich. Bei gleichzeitiger Anwendung von Disulfiram, oralen Kontrazeptiva und Substanzen mit hemmenden Effekten auf die Leberenzyme, wie zum Beispiel Grapefruitsaft, Cimetidin, Ketoconazol, Fluconazol, Itraconazol, Voriconazol, Clarithromycin, Ciprofloxacin, Isoniazid, Fluvoxamin, Fluoxetin, Omeprazol und manchen antiviralen Mitteln muss man mit längerer und tieferer Sedierung rechnen. Rifampicin, Kortikosteroide, Phenytoin, Carbamazepin und Phenobarbital können die Wirkung von Diazepam reduzieren. Valproinsäure erhöht die Konzentration des Wirkstoffs. Die Halbwertszeit bleibt jedoch unverändert. Bei gleichzeitiger Anwendung von Lithium ist im Hinblick auf eine etwaige Hypothermie Vorsicht geboten. Niedrig dosiertes Theophyllin kann die Wirkung von Valium zu verstärken. Es gibt Hinweise, dass es die Wirkung von Levodopa verringern kann.

Ohne Rezept Valium kaufen

Bei folgenden Shops kann man ohne Rezept Valium kaufen:

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.