Diazepam von Ratiopharm

„Da gibt’s doch was von Ratiopharm!“ – Der Werbeslogan des Ulmer Generikaherstellers hat es mittlerweile zum geflügelten Wort gebracht. So ist es nicht überraschend, dass in Apotheken auch Diazepam von Ratiopharm häufig über den Tresen geht. Die Kunden bevorzugt offenbar auch bei dieser Produktgruppe die bekannten Marken und wählen nicht unbedingt das billigste Angebot.

Produkte

Unter den größten Herstellern von Diazepam ist die Ratiopharm GmbH stets ganz vorne mit dabei. Sie bietet den Wirkstoff in verschiedenen Packungsgrößen und Konzentrationen an. Die Scholz-Datenbank, die Informationen für die meisten in Deutschland gängigen Medikamente auf Basis der Daten des Bundesamtes für Arzneimittel und Medizinprodukte zur Verfügung stellt, um Patienten und Versicherten von Krankenkassen ein Instrument in die Hand zu geben, sich über die Eigenschaften von Arzneimitteln zu informieren, führt in ihrem Verzeichnis Diazepam von Ratiopharm mit 2 mg, 5 mg und 10 mg als Tabletten. Darüber hinaus gibt es auch Zäpfchen und Injektionen, die aber Mengenmäßig kaum relevant sind. Ein führender Anbieter aus dem Bereich der „freien“ Online-Apotheken gab jüngst in einer Pressemeldung bekannt, dass die mit Abstand am häufigste angefragten Benzodiazepine die Produkte von Ratiopharm seien.

Inhaltsstoffe

Wie den Bezeichnungen der Produkt zu entnehmen ist, enthält eine Tablette zwischen 2 mg und 10 mg Diazepam. Weitere Bestandteile sind laut Fachinformation Lactose (Milchzucker), Mondamin (Maisstärke), Cellulosi pulvis (Zellulosepulver), Copolyvidon (Polyvinylpyrrolidon), Talcum (pulverisierter Talk), Siliziumdioxid sowie Magnesiumstearat. Diese Hilfsstoffe haben jedoch keine medizinische Wirkung. Sie werden benötigt, um den Tabletten die erwünschte Form und Festigkeit zu geben und den Wirkstoff darin zu binden.

Rezeptpflicht und ihre Umgehung

Bis vor wenigen Jahren war Diazepam in allen Konzentrationen nur über ein ärztliches Rezept in Apotheken verfügbar. Der Grund dafür ist das von allen Benzodiazepinen ausgehende Risiko einer Abhängigkeit. Obschon die Gefahr etwas geringer ist als bei anderen Substanzen dieser Gruppe, steht der Gesetzgeber auf dem Standpunkt, dass dieser Wirkstoff und alle seine Zubereitungen nur unter ärztlicher Überwachung und auf ärztliche Anordnung eingenommen werden sollten.

Durch das rasante Wachstum, dessen sich die freien Online-Apotheken im Internet erfreuen, ist es inzwischen jedoch ein Kinderspiel, ohne Konsultation eines Arztes rezeptpflichtige Medikamente online zu bestellen. Das kaum spürbare Risiko, nach der Bestellung im Zuge einer der in der EU seltenen Zollkontrollen einer Ordnungswidrigkeit überführt zu werden, welche schlimmstenfalls mit einer geringen Geldstrafe zu belegen ist, nehmen die Kunden offensichtlich gerne in Kauf. Auch mit den im Vergleich zu niedergelassenen Apotheke etwas höheren Preisen scheinen sie kein Problem zu haben.

Gefahren vermeiden

Da der freie Warenverkehr in der EU auch im Hinblick auf rezeptpflichtige Medikamente kaum wirksam zu kontrollieren ist und im Zuge dessen auch die freie Verfügbarkeit vieler Medikamente stets gewährleistet zu sein scheint, müssen Ärzte und Apotheker heute stärker als noch vor wenigen Jahren damit rechnen, dass Patienten bei Verweigerung der Ausstellung weiterer Rezepte auf andere Bezugsquellen zurückgreifen. An diesem Punkt gilt es, beratend und helfend auf die Patienten einzuwirken um sie zumindest zu einem besonnenen Umgang mit dem Medikament zu bewegen.

Die Erfahrung zeigt, dass es bei gut informierten Anwendern seltener zu gesundheitlichen Problemen kommt als bei solchen, denen die grundlegenden Informationen über diesen Wirkstoff nicht in einer ihrem Auffassungsvermögen entsprechenden Form vermittelt wurden. Betroffene, die Diazepam von Ratiopharm wählen, haben meist eine bewusste Wahl getroffen. Sie entscheiden sich für einen seriösen Markenhersteller und orientiert sich nicht nur am Preis. Das lässt darauf schließen, dass sie für gesundheitsbezogenen Rat zugänglich sind.


Bild für Diazepam von Ratiopharm
Diazepam von Ratiopharm gibt es auch als Zäpfchen. Am besten verkaufen sich aber Tabletten.

Diazepam von Ratiopharm ohne Rezept kaufen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.